Es wäre anders gar nicht möglich

Auch wenn dies für mich völlig untypisch ist, so hatte ich gestern eine logistische Herausforderung zu meistern. Diese bestand darin am Vormittag einen längeren Termin in Heinsberg wahrzunehmen und am Nachmittag einen weiteren Termin in Meimbressen. Die Lage schaute so aus wie auf der nachfolgenden Karte dargestellt. Ausgangs- und Endpunkt war Dieburg in der Nähe von Darmstadt. Heinsberg liegt westlich von Mönchengladbach und Meimbressen in der Nähe von Kassel.

Heinsberg Meimbressen Dieburg

Nun handelte es sich nicht um geschäftliche Termine, sondern wir hatten an diesen beiden Orten etwas als Familie zu tun. Wenn man mit einem kleinen Kind, unsere Tochter ist fünf, reisen muß, dann ist das, im Vergleich zu Erwachsenen, meist noch etwas komplizierter.

Alternativen zur Nutzung des Flugzeuges zu suchen, wenn man denn schon selbst IFR fliegen kann, macht in dieser Situation schon gar keinen Sinn mehr. Und bei Lichte betrachtet wird man feststellen, daß einfach keine gibt. Das kann man leicht mit jedem Routenplaner herausfinden. Es wäre also normalerweise immer eine zweitägige Reise mit einer Übernachtung in der Nähe von Heinsberg gewesen. Doch leider ergab es sich, daß die beteiligen Parteien just nur an diesem einen Tag Zeit für uns hatten. Nun gut …

Was wir dann am Ende hatten war dieses Ergebnis:

Kurze Flüge - Viel Zeit vor Ort

Route Abflug Ankunft
Aschaffenburg (EDFC) - Mönchengladbach (EDLN) 09:52 11:04
Mönchengladbach (EDLN) - Kassel (EDVK) 16:11 17:32
Kassel (EDVK) - Aschaffenburg (EDFC) 19:57 21:03

In Heinsberg waren wir etwa 30 - 40 Minuten nach der Ankunft am Flugplatz Mönchengladbach. Dieselbe Zeit brauchten wir dahin zurück. Damit hatten wir grob von 12:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr und tatsächlich konnten wir unser Pensum innerhalb der 3:30 Stunden dort auch prima bewältigen.

Für den Termin in Meimbressen konnten wir Räumlichkeiten direkt im Terminal für die Allgemeine Luftfahrt nutzen und mußten dann lediglich für ein Detail direkt in den Ort Meimbressen fahren. Meimbressen ist gerade einmal 1,5 km from Flugplatz Kassel-Calden entfernt. Gute 2 Stunden waren dafür mehr als ausreichend bemessen.

Wir hatten also 5:30 Stunden für produktive Tätigkeiten an diesem Tag zur Verfügung. Nach unserer Ankunft in Aschaffenburg am Abend konnten wir gemütlich im Flugplatzrestaurant indisch essen und es war für uns als Familie ein Tag mit nahezu keinem Streß. Unserer Tochter macht Fliegen Spaß und ihr wird nicht langweilig - das hilft prima gegen die Frage sind wir bald da? Ganz im Gegenteil ist für sie das Flugzeug ein rocket ship. Naja… So ganz verkehrt ist das ja auch nicht.

War es stressig?

Eigentlich eher weniger. Es war tatsächlich recht ähnlich wie ein paar Autofahren vergleichbarer Länge.

Aber Vorsicht. Das sage ich jetzt nachdem ich in den letzten 6 Wochen eigentlich ständig in der einen oder anderen Weise IFR geflogen bin. Würde ich das nur gelegentlich machen, dann wäre meine Wahrnehmung ganz sicher eine andere. Auf der anderen Seite ist das Thema currency, wie es in den Regularien genannt wird, ganz wichtig. Deshalb findet auch alle 12 Monate ein Überprüfungsflug statt und man muß alle 6 Monate eine ausreichende Menge IFR-Anflüge durchgeführt haben, um weiterhin diese Verfahren anwenden zu dürfen.

Aufgefallen ist aber, daß man auf kurzen IFR-Flügen doch fast die ganze Zeit mit ATC am Reden ist. Für eine Unterhaltung untereinander bleibt da keine Zeit mehr. Die drei Flüge waren zwei Mal je 45 Minuten und einmal knapp über eine Stunde lang. Und dann gingen sie durch die Lufträume Frankfurt, Düsseldorf und Köln. Das ist eine Menge Verkehr der Fluggesellschaften und entsprechend groß ist das “Gequatsche”.